Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Witgar

† 887 wohl Augsburg, Bischof von Augsburg 861?-887

Von: Prof. Dr. Georg Kreuzer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Wohl dem schwäbischen Hochadel entstammend, war er vor seiner Ernennung 858-860 Kanzler König Ludwigs des Deutschen und zeitweise Abt von Ottobeuren. Nahm an der Synode von Worms (16.5.868) teil. Bei dem theologisch interessierten Witgar erhielt der spätere Freisinger Bischof Waldo seine Ausbildung.

Friedrich Zoepfl, Das Bistum Augsburg und seine Bischöfe im Mittelalter, 1955, 53-55; Wolfgang D. Lebek, Das Versepitaph des Augsburger Bischofs und königlichen Kanzlers Witgar, in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben 75 (1981), 73-85; Die Regesten der Bischöfe und des Domkapitels von Augsburg 1, 1985, 38-51 (mit Nachträgen).



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0