Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wiegel

Josef, * 1845 Burgau, † 1918 Augsburg, Krippenschnitzer

Von: Dr. Norbert Hörberg (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Ältester Sohn des Maurers und Krippenschnitzers Mathias Wiegel. Kam 1860 nach Augsburg, arbeitete zunächst noch als Maurer, widmete sich jedoch später ausschließlich der Schnitzerei. Der Autodidakt schnitzte frei aus der Hand. Seine zierlichen Figuren von 1-14 cm Größe sind farbig gefasst, in seltenen Fällen auch bekleidet. Zusammen mit Familienmitgliedern stellte er auch Tonmodelfiguren her, die sogenannten 'Bachenen'; als Händler regelmäßig auf dem Christkindlesmarkt vertreten. Eine Krippe mit Wiegel-Figuren zeigt das Volkskundemuseum Oberschönenfeld.

Peter Riolini, Josef Wiegel, 1988.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0