Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Tutein

Karl, * 26.8.1887 Mannheim, † 19.12.1984 München, Dirigent

Von: Günther Grünsteudel (Stand: 4.11.2016)

  • 1904-1909 Studium und am Konservatorium von Sondershausen (1908/09). Kapellmeister in Colmar/Elsass (1909/10), Graudenz/Pommern (1910/11), an der Berliner 'Komischen Oper' (1911/12) und am Stadttheater Augsburg (1912-1914; Theater Augsburg), wo er auch als Chordirektor tätig war. Nach dem Kriegsdienst 1917-1928 '1. Kapellmeister der Oper' in Augsburg neben dem 'Städtischem Kapellmeister' Josef Bach (1919-1931). Ab 1928 1. Kapellmeister und 1930-1932 Operndirektor am Stadttheater Graz. 1932-1940 Kapellmeister (ab 1933 Staatskapellmeister) an der Münchener Staatsoper (während dieser Zeit auch Gastspiele in Augsburg). 1940-1945 Musikalischer Oberleiter in Danzig. 1924-1943 Kapellmeister der Waldoper in Zoppot. Nach Rückkehr aus russischer Kriegsgefangenschaft seit 1951 ständiger Gastdirigent der Bayerischen Staatsoper. Gastdirigate im In- und Ausland. 1966 Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.

Deutsches Bühnen-Jahrbuch 24 (1913) - 25 (1914), 29 (1918) - 39 (1928); Augsburger Rundschau 1 (1918/19), S. 123; Kürschners deutscher Musiker-Kalender, Berlin 1954, Sp. 1374 f.; Kürschners biographisches Theater-Handbuch, Berlin 1956, Sp. 756 f.; Paul Frank / Wilhelm Altmann, Kurzgefaßtes Tonkünstler-Lexikon, 15. Aufl., Teil I, Wilhelmshaven 1971, S. 642, Teil II/2, 1978, S. 375; Deutsches Bühnen-Jahrbuch 82 (1974), S. 42 f.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0