Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Turn- und Sportvereine

Von: Maria Huber (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Als ältester Sportverein Augsburgs gilt der 1430 gegründete Königlich Privilegierte Schützenverein Augsburg. Ältester Turnverein ist der 1847 gegründete Turnverein Augsburg, aus dem der TSV 1847 Schwaben Augsburg und der Turnverein Augsburg 1847 ihre Herkunft ableiten. Nach Unterdrückung in der Zeit der Reaktion (seit 1848), in der Turnvereine als politisch verdächtig galten und zeitweise verboten waren, gründeten Arbeiter bzw. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Turnvereine in nahezu allen Randgemeinden, so in Oberhausen (TSV 1871 Augsburg), Göggingen (TSV Göggingen 1875), Lechhausen (TSG 1885 Augsburg), Pfersee (TSV Pfersee 1885), Kriegshaber (TSV Augsburg-Kriegshaber 1888), Hochzoll (TSG Hochzoll 1889) und Haunstetten (TSV Haunstetten 1892). Anfänglich war das Turnen den Männern vorbehalten. Frauenturnen – unter Ausschluss der Öffentlichkeit – ist erst 1894 beim Männerturnverein 1889 Augsburg (MTV), der 1919 im Turnverein Augsburg aufging, nachweisbar. Ältester Eissportverein Deutschlands ist der 1878 gegründete Augsburger Eislaufverein. Sportabteilungen und Sportvereine entstanden um die Jahrhundertwende, so 1889 der Radfahrerverein Wanderer, 1899 die Spielvereinigung des MTV, in der erstmals Fußball gespielt und Leichtathletik betrieben wurde, 1892 der Schwerathletikverein SC Augusta, der sich 1977 dem TSV Augsburg-Kriegshaber anschloss, 1901 der Tennisclub Augsburg, 1903 die Schwimmerriege des Turnvereins Augsburg, aus der sich der Schwimmerbund Delphin 03 entwickelte, und der Augsburger Seglerclub. Der Streit zwischen der Deutschen Turnerschaft und verschiedenen Sportverbänden endete zwischen 1921 und 1924 mit der ’reinlichen Scheidung’ von Turnen und Sport. In Augsburg zählte man 1924 64 Turn- und Sportvereine. Im Dritten Reich, als Großvereine favorisiert wurden, kam es zur Wiedervereinigung von Turn- und Sportvereinen. Aus dem Turnverein (TV) wurde der Turn- und Sportverein (TSV). 1997 gab es in Augsburg 224 Sportvereine, darunter acht Ausländerclubs, mit insgesamt 80.538 Mitgliedern (29,8 % der Gesamtbevölkerung, davon 20.637 Kinder und Jugendliche). Die größten Vereine sind der Deutsche Alpenverein (ca. 7000 Mitglieder) und der TSV Haunstetten (4500). Traditionsreichster und erfolgreichster Verein ist der TSV 1847 Schwaben Augsburg. Im Ballonsport hat der Freiballonverein Augsburg weltweite Bedeutung.

W. S. Berger, Der Freizeitsport wurde zu einer gewaltigen Lawine, in: 2000 Jahre Augsburg, 1984, 506-515; Sport-Information Augsburg 1997/98.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0