Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Stimpfle

Josef, * 25.3.1916 Maihingen/Ries, † 12.9.1996 Augsburg, Bischof von Augsburg 1963-1992

Von: Prof. Dr. Peter Rummel (Stand: 28.2.2011)

  • Studium in Dillingen und Rom. Priesterweihe 1946. Kaplan in Augsburg. 1952-1963 Subregens im Priesterseminar Dillingen. 1963-1965 Konzilsvater beim 2. Vaticanum, dessen Dekrete er im Bistum Augsburg tatkräftig umsetzte. Ab 1967 Errichtung der Diözesan-Räte, 1971 Verlegung der Priesterausbildung von Dillingen nach Augsburg. 1974 Neuordnung der Bistumsorganisation, 1976 Gründung der Augsburger Domsingknaben und 1980 der Fachakademie für Gemeindepastoral in Neuburg. 1987 Besuch Papst Johannes Pauls II. in Augsburg mit Weihe des neuen Priesterseminars. 1990 Diözesansynode in Augsburg. Weihte 1963-1992 mehr als 100 Kirchen. 1968-1988 Mitglied des Päpstlichen Rates für die Nichtglaubenden, seit 1981 Vorsitzender von ’Misereor’. Initiativen zur Aussöhnung mit Israel und Polen. Inhaber hoher staatlicher Auszeichnungen. Ehrenbürger von Augsburg (1987), Dillingen und Maihingen. 1992 Emeritus mit persönlichem Titel Erzbischof. Wohl bedeutendster Bischof Augsburgs im 20. Jahrhundert.

Eugen Kleindienst, 25 Jahre bischöflicher Dienst, in: Jahrbuch des Vereins für Augsburger Bistumsgeschichte 22 (1988), 9-30; Georg Schmuttermayr, Bischof Josef Stimpfle im Dienst am Evangelium, 1988; Die Annahme des Rücktritts von Bischof Dr. Josef Srimpfle durch Papst Johannes Paul II., 1992; Katholische Sonntagszeitung für das Bistum Augsburg, 12.9.1996 (Sonder-Nummer.); Klerusblatt 76 (1996), 221-223.

Bischof Josef Stimpfle



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0