Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Starck

Friedrich Wilhelm, * 20.5.1891 Germersheim, † 21.2.1968 Regensburg, SS-Brigadeführer

Von: Markus Pöhlmann (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Infanterieoffizier im Ersten Weltkrieg. 1918 Mitglied des Freikorps Epp. Hauptmann der bayerischen Landespolizei. Nahm als Mitglied des rechtsextremen Wehrverbands ’Reichskriegsflagge’ am 9.11.1923 am Hitlerputsch teil, was zu seiner Entlassung aus dem Polizeidienst führte. Seit 1923 NSDAP-, seit 1929 SS-Mitglied. Seit 28.5.1938 bis Kriegsende Polizeipräsident von Augsburg. Ließ noch kurz vor dem Einmarsch der Amerikaner in Mering einen Mann erschießen, der zur Niederlegung der Waffen aufgerufen hatte. 1948 vom Landgericht Augsburg wegen Totschlags zu vier Jahren Haft verurteilt.

Kellerwohnung und Persilschein, 1995, 30-47.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0