Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Stadtansichten

Von: Michael Ritter (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Die Entwicklung der Augsburger Stadtgestalt ist in Hunderten von Gesamt- und Detailansichten, Vogelschau- und Grundrissplänen (Stadtpläne) außergewöhnlich gut dokumentiert. Die meisten Stadtansichten entstanden vom 16.-19. Jahrhundert und finden sich als Einzelblätter, in Büchern und Kartenwerken, auf Kalendern, Kometenbildern und Stammbäumen, in Almanachen, Handwerksbriefen u. v. m. Der überwiegende Teil zeigt Augsburg von Osten, oftmals von leicht erhöhtem Standpunkt aus betrachtet. Die älteste bekannte Ansicht ist enthalten in Hektor Mülichs Abschrift der Stadtchronik des Sigmund Meisterlin von 1457. Sie zeigt bereits charakteristische Merkmale des Stadtbildes, wogegen die Ansicht in Hartmann Schedels Weltchronik (1493) lediglich eine idealisierte Stadtgestalt vorstellt. Eine Federzeichnung, Augsburg um 1520 von Westen zeigend, ist die erste detaillierte Darstellung der Stadt und ihrer Bauten. Eine Gesamtansicht aus Osten von Hans Rogel 1563 wurde mit ihrer typischen Überhöhung repräsentativer Gebäude zum Vorbild für Merians Monumentalprospekt von 1616, dessen inhaltlicher Reichtum und prachtvolle Wirkung in den folgenden Jahrzehnten (z. B. von Raphael Custos um 1630, Simon Grimm 1679, J. Ph. Steudner um 1680) nicht mehr erreicht wurde. Auf Ansichten des 18. und 19. Jahrhunderts rückt die Stadt immer mehr in den Bildhintergrund zugunsten einer vergrößerten und mit idyllischen Szenerien angereicherten Landschaft. Dies gilt bereits für den Kupferstich von J. Th. Krauss von 1746 und mehr noch für die zart kolorierten Radierungen von J. M. Frey (1795). Die allmähliche Ausbreitung Augsburgs über die Stadtmauern hinaus dokumentieren Lithographien und Radierungen des 19. Jahrhunderts, wie etwa von F. Th. Weber (1821) oder G. Kraus (um 1840). Ab ca. 1870 wurde die Stadtansicht endgültig von der Fotographie und schließlich von der Ansichtspostkarte verdrängt.

Max Schefold, Alte Ansichten aus Bayerisch-Schwaben, Katalogband, 1985, 17-194; Stadtbilder, 1992.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0