Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Spokojny

Julius, * 12.9.1923 Miechow (Polen), † 30.1.1996 Augsburg, Unternehmer, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Augsburg-Schwaben

Von: Gernot Römer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Überlebte den Holocaust, obwohl er nach einem Genickschuss als tot galt, und wurde 1945 im KZ Buchenwald befreit. Kam 1950 nach Augsburg, wo er bis zu seinem Tod als Unternehmer tätig war. 1950-1955 und 1965-1996 Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Augsburg-Schwaben. Die Verständigung zwischen Juden und Christen war sein Lebensziel, die 1985 abgeschlossene Restaurierung der Augsburger Synagoge und die Einrichtung des Jüdischen Kulturmuseums sind sein Lebenswerk. 1960-1996 Mitglied der Zentralen Wohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland, seit 1965 Direktoriumsmitglied des Zentralrats der Juden in Deutschland, ab 1974 Landesausschussvorsitzender der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern. Seit 1982 Mitglied des Bayerischen Senats.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0