Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Siller & Laar GmbH & Co KG

(Moritzplatz 6)

Von: Christine Werkstetter (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • 1836 eröffnete der aus dem Allgäu stammende Eisenhändler Franz Anton Hug in Augsburg einen ’Eisen- und Eisenwarenhandel’. 1847 trat Carl Anton Siller in die Firma ein. Hug, Gemeindebevollmächtigter, Magistratsrat, Hauptmann des Bürgermilitärs und Administrator von St. Peter, starb bereits mit 52 Jahren. Seine Witwe heiratete Carl Laar, der 1857 in die Firma eintrat. 1892 erwarb Mathias Berz († 1934) das Unternehmen, dessen Söhne die Firma weiterführten. Wegen Beschlagnahme des 1944 teilzerstörten Geschäftshauses am Moritzplatz durch die Militärregierung 1946 wurde der Betrieb in das rückwärtige Geschäftshaus an der Philippine-Welser-Straße verlegt. 1951 Wiedereröffnung am Moritzplatz und Weiterführung von Einzel- (jetzt Schwerpunkt Haushaltswaren) und Großhandel. 1959 Umwandlung in eine KG, seit 1990 GmbH.

Festschrift Siller & Laar, 1986; Alte Firmen der Stadt und der Wirtschaftsregion Augsburg, 1993, 261.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0