Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Schultes

(Schultheis, Scultetus, Praetorius)

Von: Dr. Hans-Jörg Künast (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • 1) Johann d. Ä., * 1548 Ostheim (Franken), † 1619 Augsburg, Schachtelmacher, Formschneider, Briefmaler, Buchdrucker. Erlernte den Buchdruck in Dillingen. 1569 Bürgerrecht in Augsburg durch Heirat. Verdiente seinen Lebensunterhalt zunächst mit der Herstellung von Papierschachteln und Formschneiderarbeiten. Richtete 1577 eine kleine Druckerei ein, die er ab 1590 zu einer stattlichen Offizin erweiterte, die schließlich sogar in der Lage war, für den Verlag Ad insigne pinus und für Dominicus Custos zu drucken. Wichtige Stützen des Druckprogamms aber blieben ’Neue Zeitungen’, Flugschriften, Kalender, Musikalien, Andachts- und Gebetbücher. Diesen Geschäftserfolg erreichte Schultes gegen den hartnäckigen Widerstand der Buchdrucker, die die Konkurrenz aus der Briefmalerzunft nicht dulden wollten und ihn in langjährige Prozesse verwickelten.
  • 2) Johann d. J., * 5.2.1583 Augsburg, † 1667 Augsburg, Buchdrucker, Buchführer, Formschneider. Sohn von 1) aus dessen zweiter Ehe mit Euphrosina Angerer. Übernahm 1623 nach Heirat mit Barbara Schneider die väterliche Druckerei. Aus dieser Ehe ging die Tochter Veronika hervor, die 1667 Jakob Koppmayer heiratete. Eine Erbengemeinschaft druckte noch bis 1682 unter dem Namen ’Schultes’ weiter, ehe die Werkstatt in der Druckerei Koppmayer aufging. In Schultes' Offizin entstanden zahlreiche Musikdrucke. Er druckte für die Verleger Raphael Custos, Sebastian Müller, Johann Remmelin, Johann Wehe und Johann Görlin (Ulm). Zu seinen wichtigsten Augsburger Autoren gehörten neben Elias Ehinger protestantische Prediger wie Johann Conrad Göbel, die ihre Leichenpredigten bei ihm drucken ließen.

Josef Benzing, Die Buchdrucker des 16. und 17. Jahrhunderts im deutschen Sprachgebiet, 21982, 20; Helmut Fischer, Die ältesten Zeitungen und ihre Verleger, 1936, 33-57; Augsburger Buchdruck und Verlagswesen, 1997.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0