Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Schröder

Alfred, * 4.2.1865 Passau, † 16.3.1935 Dillingen, katholischer Theologe, Historiker

Von: Dr. Norbert Hörberg (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Nach Besuch des Gymnasiums bei St. Stephan in Augsburg. Studium in Dillingen und München, Priesterweihe 1887. 1890 Stadtkaplan bei St. Moritz in Augsburg, 1891 Ordinariatsarchivar, seit 1898 Professor für Geschichte und Kunstgeschichte an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Dillingen. Führte die von Antonius von Steichele begonnene historische und statistische Beschreibung des Bistums weiter und gab die sechs Bände des Archiv für die Geschichte des Hochstifts Augsburg (1909-1929) heraus. Auf ihn geht die als ’Schröder-Karte’ bekannte Darstellung der Territorien auf dem Gebiet des Bistums Augsburg im Alten Reich zurück. Begraben auf dem katholischen Friedhof an der Hermanstraße.

Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte 8 (1935), 174-176 (Nachruf); Das Bistum Augsburg, historisch und statistisch beschrieben 9, 1934/39, 5*-19* (Nachruf); Lexikon für Theologie und Kirche 9, 21964, 496 f.; Bosls bayerische Biographie, 1983, 702.

Alfred Schröder



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0