Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Schröck

Lukas (Schroeck), * 20.9.1646 Augsburg, † 3.1.1730 Augsburg, Arzt, Naturforscher

Von: Günther Grünsteudel (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Sohn des Arztes Lukas Schröck d. Ä. (* 28.2.1620 Augsburg, † 16.5.1689 Augsburg). Medizinstudium in Jena, Studienreise durch Deutschland und Italien. Promotion 1671 in Jena. Hospitalarzt in Augsburg, Mitglied des Collegium Medicum (siebenmal Dekan). 1676 Mitglied und seit 1693 Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher, deren Zeitschrift (’Ephemeriden’) er seit 1685 leitete. 1687 kaiserlicher Leibarzt und persönlicher Adel. 1712 erster Stadtarzt von Augsburg. Verantwortete mehrere Ausgaben der Pharmacopoeia Augustana. Starb kinderlos. Seine 2000 Bände zählende Bibliothek kam in den Besitz der Stadt (heute Staats- und Stadtbibliothek).
  • Schröckstraße (1965, Jakobervorstadt-Nord, Amtlicher Stadtplan K 8).

Allgemeine deutsche Biographie 32, 1891, 501; Biographisches Lexikon der hervorragenden Ärzte aller Zeiten und Völker 5, 1962, 139; Gerhard Gensthaler, Das Medizinalwesen der Freien Reichsstadt Augsburg bis zum 16. Jahrhundert, 1973, 136 f, 145; Gelehrtes Schwaben, 1990, 43 f.

Lukas Schröck



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0