Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Schneider-Fehlhaber

Magda, * 17.5. 1909 [Augsburg-] Pfersee, † 30.7.1996 Berchtesgaden, Theater- und Filmschauspielerin

Von: Robert Deininger (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Die Tochter eines Installateurs wuchs in der Firnhaberau auf und besuchte die Handelsschule. Arbeitete zeitweilig als Stenotypistin und nahm Ballett- und Gesangsstunden am Konservatorium. Über die Stadttheater Ingolstadt und Augsburg sowie das Gärtnerplatz-Theater München kam sie zum Film. Publikumsliebling der 1930er und 1940er Jahre. Ab 1931 insgesamt 75 Filmrollen. In der Nachkriegszeit zweite Karriere an der Seite ihrer Tochter Romy Schneider (* 23.9.1938 Wien, † 29.5.1982 Paris), mit der sie 1953 erstmals gemeinsam vor der Kamera stand. 1955-1957 folgten die damals beliebten ’Sissy’-Filme. Mutter und Tochter waren 1955 bei der Wiedereröffnung des Augsburger Filmpalastes anwesend. 1966 Ehrenmitglied des TSV Firnhaberau, dessen Theatergruppe sie einst angehört hatte. Magda Schneider war insgesamt dreimal verheiratet; ihrer ersten Ehe mit dem Schauspieler Wolf Albach-Retty entstammte ihre Tochter Romy, seit deren Tod sie zurückgezogen in Berchtesgaden lebte.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0