Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Schneider

Eulogius, * 20.10.1756 Wipfeld/Main, † 1.4.1794 Paris, katholischer Theologe, Jakobiner

Von: Dr. Gerhard Hetzer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Jesuitenschüler, 1777 Eintritt ins Bamberger Franziskanerkloster. Nach Priesterweihe 1784 ’Lector philosophiae’ im Augsburger Konvent der Franziskaner zum Heiligen Grab, wo er sich auch als Übersetzer und anakreontischer Lyriker betätigte. Mit seiner ’Toleranzpredigt’ vom 25.11.1785 geriet er in den Mittelpunkt der Kritik dogmatischer Kräfte beider Konfessionen; die literarische Kesselschlacht gegen ihn führte zu seinem Weggang aus Augsburg; 1786-1789 Hofprediger in Stuttgart auf Empfehlung von Weihbischof Ungelter von Deisenhausen. 1789-1791 Professor an der Universität Bonn, wo er den Orden verließ. Frühzeitig Anhänger der Französischen Revolution, siedelte nach Straßburg über, dort Vikar des konstitutionellen Bischofs. 1793 Apologet des Vernunft-Kultes; Vertreter des ’terreur’ im Elsass. Auf Betreiben des Nationalkonvents verhaftet, in Paris verurteilt und hingerichtet. Seine Witwe heiratete Johann Friedrich Cotta.

Andreas Sebastian Stumpf, Eulogius Schneiders Leben und Schicksale im Vaterland, 1792; ND 1978; Allgemeine deutsche Biographie 32, 1891 103-108; F. Wencker-Wildberg, Eulogius Schneider, in: Ins Land der Franken fahren 11 (1967/68), 23-33; Carl Amery / L. Meister, Eulogius Schneider, in: Szenerien des Rokoko, 1969, 272-285; Karl Heinz Mistele, Eulogius Schneider, in: Fränkische Lebensbilder 5 (1973), 207-218; Literaturlexikon. Autoren und Werke deutscher Sprache 10, 1991, 332 f.; Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 9, 1995, 547-551.

Eulogius Schneider



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0