Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Schiller

Juristenfamilie

Von: Inge Keil (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Adam Schiller (* Fürstenfeldbruck, † 24.7.1628 Augsburg) kam nach Studium in Orleans und Siena (Dr. iur.) 1579 nach Augsburg und war hier bischöflicher Kanzler, Ratskonsulent (1591) und Stadtkanzler (1599; Stadtschreiber). Seine beiden Söhne wurden Ratskonsulenten: Julius Schiller († 20.5.1627 Augsburg) studierte in Dillingen (1591) und Ingolstadt (1598); anschließend Scholarch (Schulaufseher) und Gerichtsbeisitz in Augsburg; Mitarbeiter am Sternatlas Uranometria des Johann Bayer (Mondkrater). Severin Schiller. († 2.5.1632) heiratete Sabina Rehlinger und wurde 1628 Stadtkanzler. Er wurde ins Patriziat aufgenommen und erhielt vom Kaiser Schloss Inningen (vorheriger Besitzer: Markus Konrad Rehlinger).

Gelehrtes Schwaben, 1990, 84 f.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0