Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rieger + Kranzfelder Nachf.

(MaximilianstraBe 36)

Von: Günther Grünsteudel / Dr. Paul Hoser (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • 1731 gründete Matthäus Rieger in Seehausen (Staffelsee) eine Buchhandlung mit Verlag. 1745 Übersiedlung nach Augsburg, Geschäftsräume anfangs im Hoechstetter-Haus. 1765 Erwerb des Hauses Lit. D 18 (Philippine-Welser-Straße), wo die Buchhandlung dann bis 1944 ihren Sitz hatte. Seit dem 19. Jahrhundert wechselnde Besitzer: ab 1810 Alois Eurisch, ab 1831 Johann Peter Himmer etc. 1928 Übernahme der 1802 von Christoph Kranzfelder gegründeten Buchhandlung, seither ’Rieger & Kranzfelder’. Nach Zerstörung der Geschäftsräume im Zweiten Weltkrieg (samt Archiv und wertvollen Stücken aus der Produktion des Verlags Rieger) 1948 Umzug ins Fuggerhaus an der Maximilianstraße. Im Januar 1989 Einrichtung der Filiale Universitätsstraße 10.

Börsenblatt für den deutschen Buchhandel, 22.9.1931; 240 Jahre Rieger & Kranzfelder Nachf., in: Bayerisch-Schwäbische Wirtschaft 26 (1971), 828; Augsburger Allgemeine, 7.11.1981; Augsburger Buchdruck und Verlagswesen, 1997, 1276, 1299.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0