Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rieger

Karl, * 10.4.1903 Augsburg, † 27.7.1983 Augsburg, Kommunalpolitiker

Von: Franz Schreiber / Günther Grünsteudel (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Seit seiner Jugend politisch aktiv; bis 1933 Mitglied der BVP. Kam 1928 nach Haunstetten (Angestellter bei Martini). 1948 dort Mitbegründer des Parteilosen Bürgerblocks, seit 1948 Gemeinde-/Stadtrat. Seit 1952 Zweiter Bürgermeister von Haunstetten und Leiter des städtischen Wohnungsamts, 1955-1972 Erster Bürgermeister. Als einziger Bürger Haunstettens mit der Bürgermedaille in Gold ausgezeichnet.
  • Bürgermeister-Rieger-Straße (1993, Haunstetten-Süd, Amtlicher Stadtplan K 15).

Bayerische Gemeindezeitung, 23.4.1968; Augsburger Allgemeine, 29.7.1983; Haunstetten, 1983, 100.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0