Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Renner

Narziss, * 1502 Augsburg, † 1536 Augsburg, Buchmaler, vermutlich Zeichner für Holzschnitt

Von: Ulrich Merkl (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Wahrscheinlich Sohn des Augsburger Buchmalers Hans Renner. Derzeit sind vier illuminierte Handschriften und fünf Einzelblätter von 1517-1525 bekannt. Danach war Renners Kunst offenbar nicht mehr gefragt, in den Steuerbüchern 1529-1535 erscheint er mit dem niedrigsten Steuersatz. Wichtigster Auftraggeber war Matthäus Schwarz. Hauptwerke: Gebetbuch für Matthäus Schwarz (1521, Kupferstichkabinett Berlin, 78 B 10), Gebetbuch (1523, Österreichische Nationalbibliothek Wien, Cod. 4486). Renners Äußeres ist durch zwei Bildnismedaillen und drei Selbstporträts überliefert, von denen ihn eines zusammen mit seiner Frau Magdalena zeigt. Die Holzschnitte eines Modelbuches von 1533, die das Monogramm 'NR' tragen, werden ebenfalls Renner zugeschrieben.

Kurzweil viel ohn‘ Maß und Ziel, Katalog, 1994, 102-144.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0