Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Reiterdenkmal Kaiser Maximilians I.

Von: Dr. Tilman Falk (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Im Jahr 1500 von Maximilian I. vor St. Ulrich und Afra geplantes Monument, das ihn zu Pferd in Rüstung und mit den Reichsinsignien zeigen sollte. Entwurf von Hans Burgkmair (Wien, Albertina); Ausführung von Gregor Erhart begonnen, aber nie vollendet. Die Inschrift entwarf Leonhard Wagner. Das Reiterdenkmal stand halbfertig bis 1803 im Klosterhof, ehe es an einen Steinmetz verkauft wurde.

G. Habich, Das Reiterdenkmal Kaiser Maximilians in Augsburg, in: Münchner Jahrbuch der Bildenden Kunst 8 (1913), 255-262; L. von Baldass, Hans Burgkmairs Entwurf zu Jörg Erharts Reiterbildnis Kaiser Maximilians I., in: Jahrbuch der Kunsthistorischen Sammlungen des Allerhöchsten Kaiserhauses Wien 31 (1914), 359-362; Tilman Falk, Hans Burgkmair, 1968, 71-73.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0