Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Prinzregentenplatz

(Bahnhofs- und Bismarckviertel, Amtlicher Stadtplan I 8/9)

Von: Dr. Josef Mančal (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Angelegt anlässlich der Aufstellung des Prinzregentenbrunnens 1901 und benannt nach Luitpold, Prinz von Bayern (* 12.3.1821 Würzburg, † 12.12.1912 München), seit 1886 für König Ludwig II. und dessen Bruder Otto Regent des Königreichs Bayern. Aufnahme der Straßenbezeichnung ins Adressbuch erst mit Bebauung des Platzes ab 1930: 1929/31 entstand das Gebäude der Allgemeinen Ortskrankenkasse, Ende Dezember 1937 Baubeginn des Finanz- und Hauptzollamts und im Mai 1938 der Reichsbahndirektion (Landratsamt Augsburg). Der Prinzregentenplatz war am 25.4.1937 Startplatz für den Ballon Augusta IV. 1954/55 Neubau des im Februar 1944 zerstörten Finanzamts.
  • Prinzregentenstraße (1900, Bahnhofs- und Bismarckviertel, Amtlicher Stadtplan I 8/9).

Josef Mančal, Augsburg in alten Ansichten, 1983, 132.

Prinzregentenplatz (Foto: Norbert Liesz)



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0