Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Prem

Von: Edith Findel (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • 1) Georg Josef, * 9.3.1892 Amberg, † unbekannt, Spartakist. Sohn eines Regierungsboten, seit 1904 in Augsburg. Humanistisches Gymnasium, Buchhändlerlehre. Wegen politischer Aktivitäten im Bund der Spartakisten mehrmals in Untersuchungshaft. In seiner Aufenthaltsakte wurden Aufenthalte in Düsseldorf, Frankfurt und Bayreuth genau verfolgt. Mitglied im Zwölferrat und im revolutionären Arbeiterrat. Enge Verbindung zu Bertolt Brecht. 1918 Heirat mit Lilly Krause (Scheidung im November 1923). 1919 bei Ausrufung der Räterepublik verhaftet, hatte als Schriftführer alle Resolutionen zur Räterepublik verfasst (Anklage: Hochverrat, Urteil: 2 Jahre Festungshaft). Lebte nach Entlassung und Abschiebung zeitweise in der Schweiz.
  • 2) Lilly, geb. Krause, * 2.11.1897 Augsburg, † unbekannt, Sozialistin. Stammte aus einfachen Verhältnissen. 1917/18 Gesellenprüfung zur Bürstenmacherin. 1918-1923 verheiratet mit 1). Leitete am 4.1.1919 eine Wahlversammlung der USPD mit Kurt Eisner als Gastredner im Ludwigsbau. Leiterin der ’Revolutionären Frauen’ in Augsburg, Mitglied im Arbeiter- und Soldatenrat. Brecht, mit dem sie und ihr Mann in enger Verbindung standen, schildert sie in der ’Ballade von der Höllenlilli’ in ’Happy End’. Floh kurz vor Niederschlagung der Räterepublik in Augsburg in die Schweiz.

Werner Frisch / Kurt W. Obermeyer, Brecht in Augsburg, 1975, 145-147, 164-166; Gerhard Hetzer, Die Industriestadt Augsburg, in: Bayern in der NS-Zeit 3, 1981, 52; Augsburger Frauenlexikon, 1993, 89.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0