Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Polizeipräsidium Schwaben

(Gögginger Straße 43)

Von: Dr. Gerhard Hetzer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • 1946 wurde für die seit Sommer 1945 aufgebaute Landpolizei eine Chefdienststelle für Schwaben in Augsburg errichtet (1952 Landpolizeidirektion, 1972 Landespolizeidirektion), der die Inspektionen, Hauptposten und Posten der staatlichen Polizei im Regierungsbezirk nachgeordnet waren. Seit der zum 1.10.1976 wirksamen Neuorganisation sind dem Polizeipräsidium Schwaben die Polizeidirektionen Augsburg, Kempten, Krumbach und (seit 1.4.1978) Dillingen unterstellt. Vorgängerbehörden vor 1945 sind die gesamtschwäbischen Befehlsstellen von Gendarmerie und Schutzpolizei: Königlich Bayerische 2. Gendarmerie-Legion (für Iller-, Oberdonau- und Rezatkreis; 1813-1815 Kommando in Augsburg, dann in Nürnberg), 4. Gendarmerie-Kompanie (für den Oberdonaukreis, 1822-1838), Gendarmerie-Kompanie bzw. -Abteilung für Schwaben und Neuburg (1838-1945), Kommando der Schutzpolizei in Augsburg (1935-1945). Der Neubau auf dem Gelände der ehemaligen Hindenburg-Kaserne wurde im März 1998 fertiggestellt.

Regierungsblatt für das Königreich Bayern 1812, 1740; Gesetz- und Verordnungsblatt für das Königreich Bayern 1908, 1189; Bayerisches Gesetz- und Verordnungsblatt 1952, 285; 1976, 404-406.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0