Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Pilat

Joseph Anton, Edler von, * 20.2.1782 Augsburg, † 2.5.1865 Wien, Publizist

Von: Ralf Witzler / Redaktion (Stand: 21.11.2011)

  • Gymnasium bei St. Salvator, Jurastudium in Göttingen, anschließend im Dienst der Reichsabtei Ochsenhausen. 1803 Privatsekretär des Fürsten Clemens von Metternich, dem er nach Berlin, Paris und später nach Wien folgte. Von 1811 bis März 1848, dem politischen Ende Metternichs, Redakteur des ’Österreichischen Beobachters’, der Metternichs Politik publizistisch vertrat. Arbeitete daneben gelegentlich für die ’Wiener Zeitung’ und die Allgemeine Zeitung (Pseudonym Aristide) sowie für verschiedene schöngeistige Zeitungen des Vormärz. Auch als Übersetzer tätig. 1831 Nobilitierung. In der Tradition des Katholizismus der Aufklärung aufgewachsen, wurde Pilat später als Anhänger von Clemens Maria Hofbauer, einem der ersten deutschen Redemptoristen, zum strenggläubigen Katholiken. Versuchte mit geringem Erfolg, im Sinne Hofbauers auf Metternich und Friedrich Gentz einzuwirken.

Allgemeine deutsche Biographie 53, 1907, 59-61; Österreichisches biographisches Lexikon 8, 1983, 74; Deutsches Literatur-Lexikon 11, 31988, 1301; Hans-Martin Kirchner, Joseph Anton von Pilat, in: Europäischer Philhellenismus, 1994, 93-108; Neue deutsche Biographie 20, 2001, 438 f.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0