Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Piccard

Auguste, * 28.1.1884 Lutry/ Schweiz, † 25.3.1962 Lausanne, Physiker, Erfinder, Ballonfahrer, Tiefseetaucher

Von: Günther Grünsteudel / Franz Schreiber (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Sohn eines Chemikers. Studium der Naturwissenschaften. 1917-1922 Professor für Physik an der ETH Zürich, ab 1922 am Polytechnischen Institut Brüssel. Wurde international bekannt, als er am 27.5.1931 vom Gelände der Ballonfabrik Augsburg aus in einem hier gebauten Stratosphärenballon als erster in eine Höhe von 15.781 m aufstieg (Landung nach 42-stündiger Fahrt im Oetztal). 1932 erreichte er von Zürich aus 16.940 m. Sein Zwillingsbruder Jean Félix (1884-1963) überbot diese Leistung 1934 um mehr als 700 Höhenmeter. Nach 1945 wandte sich Piccard der Tiefseetaucherei zu und erreichte 1953 zusammen mit seinem Sohn Jacques (* 1922) im Tyrrhenischen Meer westlich von Neapel die damalige Rekordtiefe von 3150 m in einem selbst konstruierten Tauchfahrzeug (Bathyskaph).
  • Piccardstraße (1960, Universitätsviertel, Amtlicher Stadtplan K 11).

Prof. Piccards Forschungsflug in die Stratosphäre, 1931; Auguste Piccard, 1984; Robert Deininger, Augsburg. Porträt einer Fliegerstadt, 1995, 172-175.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0