Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Munck

Brokatpapierverleger

Von: Dr. Günter Hägele (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Johann Michael Munck (* um 1700 Augsburg, † vor 1762) erhielt um 1739 die Papierdruckergerechtigkeit. Sein Betrieb zählte zu den bedeutendsten Verlagen von Brokatpapieren (Buntpapier) in Augsburg. Sein Sohn Johann Carl (* um 1730 Augsburg, bestattet 20.12.1794 Augsburg) übernahm den Betrieb, der nach seinem Tod bis 1806 unter dem Namen ’Munck- und Frühholz’sche Goldpapierfabrik’ weitergeführt wurde.

Albert Haemmerle, Augsburger Buntpapier, in: Vierteljahreshefte zur Kunst und Geschichte Augsburgs 3 (1937/38), 133-179; Ders., Buntpapier, 21977, 126.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0