Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Mozartgemeinde Augsburg e.V.

Von: Günther Grünsteudel (Stand: 23.12.2011)

  • Ihre Gründung erfolgte im Jahr 1937 und ist eng verbunden mit der Pflege der Mozartgedenkstätte in der Frauentorstraße (Mozarthaus), dem Geburtshaus von Leopold Mozart. Neugründung am 5.12.1948 durch Ernst Fritz Schmid. Seither sieht sie ihre Aufgaben insbesondere in der Veranstaltung von Konzerten, bevorzugt in den historischen Sälen Augsburgs, wobei die Musik Wolfgang Amadé Mozarts einen Schwerpunkt bildet. Darüber hinaus Konzert- und Kunstfahrten. 1951 erwarb die Mozartgemeinde einen Teil des Autographs der Klavier-Variationen über 'Ah, vous dirai-je Maman', KV 265/300e. 1991 Stiftung eines Denkmals für Wolfgang Amadé Mozart im Fronhof. Am 8.9.2011 wurde vom Registergericht Augsburg der am 1.8.2011 geschlossene Verschmelzungsvertrag mit der Deutschen Mozart-Gesellschaft genehmigt.

Ernst Fritz Schmid, Festansprache in der Mozartgemeinde Augsburg vom 4.12.1948, in: Leopold Mozart und Augsburg, 1987, 71-79; Helmut Haug, 50 Jahre Mozartgemeinde, in: ebenda, 83-89.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0