Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ludwigstraße

(Innenstadt, Amtlicher Stadtplan I 8)

Von: Dr. Peter Stoll (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • 1806, nach dem Übergang Augsburgs an Bayern, wurde der zwischen dem Heilig-Kreuzer-Tor (abgebrochen 1807) und der heutigen Karlstraße gelegene Teil der Heilig-Kreuz-Gasse (heute: Heilig-Kreuz-Straße) nach dem bayerischen Kronprinzen und späteren König Ludwig I. benannt. Gleichzeitig erhielt der heutige Rathausplatz den Namen Ludwigsplatz. Im Haus Nr. 19 befand sich die Kommandantur der damals im Kloster Heilig Kreuz eingerichteten bayerischen Kaserne. Mit den Häusern Nr. 32 und 34 haben sich gute Beispiele bürgerlicher Baukultur des frühen 18. Jahrhunderts erhalten.

Christoph J. Haid, Historische Nachweise über die ursprüngliche Benennung aller Straßen, Plätze, […] etc. in der Kreis-Hauptstadt Augsburg, 1833, 68; Gertud Seyboth, Wandlungen einer Stadt, 1978, 30 f.; Bernt von Hagen / Angelika Wegener-Hüssen, Stadt Augsburg, 1994, 12, 302-304.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0