Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Loscher

Sebastian, * 1482/83 Augsburg, † Frühsommer 1551 Augsburg, Bildhauer

Von: Ulrich Kirstein (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Sohn des Augsburger Stadtwerkmeisters Konrad (II) Loscher. Ab 1497 Lernknabe bei Lienhard (I) Stromair. Nach Wanderjahren am Oberrhein, in Schwaben und Österreich 1510 Meisterrecht in Augsburg. Wohnte 1510 bei Hans Burgkmair, mit dem zusammen er mehrere Werke schuf, und ab 1511 bei dessen Vater Thoman. Zahlreiche Aufträge für Augsburger Brunnen, so 1510 für eine geschnitzte Bildsäule des Fischbrunnens, 1512/15 mit Jakob Murmann für Marmorbildsäulen an drei großen Brunnenanlagen vor St. Ulrich und Afra, am Weberhaus und bei St. Anna. 1513 schnitzte er für die Rehlingerkapelle die von Hans Burgkmair gefasste Holzfigur des heiligen Alexius (Maximilianmuseum). Gab bereits 1524 den Bildhauerberuf auf und übernahm das städtische Weinzieheramt.
  • Loscherstraße (1966, Wolfram- und Herrenbachviertel, Amtlicher Stadtplan L).

Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler 23, 1929, 401; Welt im Umbruch 2, 1980, 193-196; Neue deutsche Biographie 15, 1987, 193 f.; Bruno Bushart, Die Fuggerkapelle bei St. Anna in Augsburg, 1994, 219; Der heilige Alexius im Augsburger Maximilianmuseum, 1994.

Sebastian Loscher: Putto in St. Anna



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0