Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kuhsee

Von: Prof. Dr. Hans Frei/Günther Grünsteudel (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Ursprünglich Altwasser des Lech. Der Name geht auf die städtischen Kühe zurück, die um 1900 hier zur Tränke geführt wurden. Planungen für ein Naherholungszentrum bereits in den 1960er Jahren. 1970/72 wurde beim Bau der Hochwasserdämme für den Lech das heutige rund 19 Hektar große und 1-5 m tiefe künstliche Seebecken ausgehoben. Attraktives Badegewässer mit Liegewiesen und Spielplätzen.

Wolfgang Poschwatta, Kuhsee bei Augsburg, in: Im Flug über Schwaben, 1977, 226; Franz Häußler, Augsburg-Album, 1990, 136 f.; Augsburg zu Fuß, 1993, 143.

Kuhsee



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0