Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Künstlerhof

Von: Dr. Gode Krämer (Stand: 21.12.2011)

  • Der 1925/26 nach Plänen von Otto Holzer beim Pfaffenkeller 3 (Lit. C 81 1/2) erbaute Künstlerhof mit seinen um einen Innenhof angelegten zehn Ateliers und sieben Wohnungen für Augsburger Künstler wurde am 17.6.1926 eröffnet und der Künstlervereinigung ’Die Ecke’ übergeben. Im Februar 1944 durch Bomben zerstört, wurde die notdürftig instandgesetzte und noch teilweise genutzte Ruine 1955 abgebrochen. An ihrer Stelle wurde die Jugendherberge errichtet, die 2006 am Unteren Graben einen Neubau erhielt.

Augsburger Rundschau 5 (1926) Nr. 14, 18; Franz Häußler, Augsburg 1930-1955, 1993, 26.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0