Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kretz

Matthias (Gretz), * um 1480 [Augsburg-] Haunstetten, † 1543 München, Domprediger

Von: Dr. Günter Hägele (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Studium in Wien, Tübingen und Ingolstadt (Dr. theol.). Seit 1521 Nachfolger Urban Rhegius’ als Domprediger in Augsburg und seit 1533 Dekan an der Münchener Frauenkirche. Streng an der alten Lehre festhaltend und seit seinem Ingolstädter Aufenthalt erklärter Favorit Johann Ecks, verteidigte er früh die Lehre von der Beichte gegen Martin Luther (’Ein Sermon von der Beicht’, 1524) und trat in Wort und Schrift leidenschaftlich für die hergebrachte Form und Lehre von Messe, Priestertum und Fegefeuer ein (’Sermon von dem Fegfeuer’, 1524; ’Von der Meß’, 1524). Teilnehmer am Reichstag von 1530, auf dem er das Augsburger Bekenntnis prüfte. Nahm 1540 zusammen mit Eck am Wormser Religionsgespräch teil. Briefwechsel u. a. mit Christoph von Stadion, Rudolf Agricola und Erasmus von Rotterdam.

N. Paulus, Matthias Kretz, in: Historisch-politische Blätter 114 (1894), 1-19; Neue deutsche Biographie 13, 1982, 16 f.; Contemporaries of Erasmus 2, 1986, 274 f.; Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 4, 1992, 650; Reformation und Reichsstadt - Luther in Augsburg, 1996, 43; Biographisches Lexikon der Ludwig-Maximilians-Universität München 1, 1998, 226 f.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0