Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kresslesmühle

(Kulturhaus, Barfüßerstraße 4)

Von: Günther Grünsteudel (Stand: 18.11.2011)

  • Schon im Stadtrecht von 1276 als ’Klessingesmul’ bezeichnet. Die zwischen Vorderem und Hinterem Lech gelegene Mühle besteht aus einem Vorderhaus, dem früheren Mahlhaus, und einem Rückgebäude, das 1755 neu errichtet wurde. 1976 Sanierung der Kresslesmühle durch die Stadt Augsburg auf Anregung der 1972 gegründeten ’Bürgeraktion Lechviertel’, die auch der erste Trägerverein des im Februar 1977 eröffneten Bürgerhauses war. Die Kresslesmühle zählte mit dem Nürnberger KOMM zu den ersten soziokulturellen Zentren in Bayern. Seit etwa 10 Jahren wird das Kulturhaus von einer gemeinnützigen GmbH verantwortet. Heute ist das Kulturhaus Kresslesmühle eines der renommierten deutschen Kleintheater mit Veranstaltungen vor allem aus den Bereichen Kabarett und Kleinkunst. Überregionale Bedeutung auch durch Angebote aus der inter- und multikulturellen Kulturarbeit.

Hans-Joachim Ruile, Bürgerhaus Kreßlesmühle in Augsburg, in: Tendenzen 21 (1980), 29-31; Fünf Jahre Bürgerhaus Kreßlesmühle, 10 Jahre Bürgeraktion Lechviertel, 1982; Homepage (www.kresslesmuehle.de).

Kreßlesmühle



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0