Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kraus

Johann Ulrich, * 23.6.1655 Augsburg, † 16.7.1719 Augsburg, Zeichner, Kupferstecher, Verleger

Von: Ulrich Kirstein (Stand: 11.1.2012)

  • Sohn eines Kistlers. Nach Lehrzeit beim Vater erlernte er den Kupferstich bei Melchior Küsel, dessen Tochter Johanna Sibylla er 1685 heiratete. Anfang der 1680er Jahre vermutlich mehrere Jahre in Wien tätig. Berufungen an verschiedene Fürstenhöfe lehnte er ab. Einer der bedeutendsten Stecher und Verleger seiner Zeit in Augsburg. Etwa 1000 Blätter sind eigenhändig gezeichnet und gestochen. Besonders gefragt waren seine Ornament- und Vedutenstiche. Erhalten sind außerdem Porträtfolgen, Stiche für religiöse Bücher wie die 'Historische Bilder-Bibel' (1698/1700) sowie mythologische Szenen. Sein Stil lehnt sich an französische Vorbilder an.

Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler 21, 1927, 440-443; Augsburger Barock, 1968, 63; Neue deutsche Biographie 12, 1980, 689; Welt im Umbruch 1, 1980, 394-396; Augsburger Buchdruck und Verlagswesen, 1997; Ulrich Fürst, Peter Prange, Der Prospectus Interior der Salzburger Kollegienkirche auf dem Dedikationsstich von 1707, in: Barockberichte 24/25 (1999), 425-445; Werner Telesko, Zu Prinzip und Methode der Illustration in gedruckten Bibelausgaben vom 17. bis zum 19. Jahrhundert, in: Biblos 52 (2003), 227-241; Deutsche biographische Enzyklopädie 6, 22006, 29.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0