Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Konfessionelle Gliederung

Von: Dr. Gerhard Hetzer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Nach Einführung der Reformation bestand seit 1537 in Augsburg zunächst nur eine kleine katholische Minderheit. 1635 und 1645 wurden 23,7 bzw. 30,9 % Katholiken gezählt. Seit ca. 1750 katholische Bevölkerungsmehrheit durch unterschiedliches generatives Verhalten und Wanderungsbewegungen. Entwicklung seither (Prozentanteile): 1811: 60,1 Katholiken, 39,3 Lutheraner, 0,2 Reformierte, 0,3 Israeliten. 1840: 60,6 Katholiken, 39,0 Lutheraner, 0,2 Reformierte, 0,3 Israeliten. 1871: 66,9 Katholiken, 31,5 Evangelische, 1,3 Israeliten, 0,3 Sonstige. 1900: 71,4 Katholiken, 26,9 Evangelische, 1,3 Israeliten, 0,4 Sonstige. 1925: 78,1 Katholiken, 19,8 Evangelische, 0,7 Israeliten, 1,4 Sonstige. 1939: 77,3 Katholiken, 19,0 Evangelische, 0,3 Israeliten, 3,4 Sonstige. 1950: 75,0 Katholiken, 21,5 Evangelische, 3,6 Sonstige. 1961: 74,1 Katholiken, 21,6 Evangelische, 4,2 Sonstige. 1987: 66,5 Katholiken, 18,7 Evangelische, 5,2 Muslime, 4,2 Sonstige, 5,4 ohne Bekenntnis.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0