Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kolping-Bildungswerk in der Diözese Augsburg e.V.

(Frauentorstraße 29)

Von: Dr. Marita A. Panzer / Redaktion (Stand: 10.3.2011)

  • Am 18.10.1969 gegründet; erster Vorsitzender (bis 1985) war der bayerische Innenminister Bruno Merk. Basierend auf den Grundlagen der christlichen Soziallehre und dem Gedankengut Adolph Kolpings bietet es Hilfen für sinnvolle Lebensgestaltung. Das Kolping-Bildungswerk gliedert sein Programm in fünf Schwerpunkte: Berufsvorbereitung, Ausbildung, Qualifizierung, Umschulung sowie Fort- und Weiterbildung. Seit 1970 wurden regionale Kolping-Bildungswerke gegründet, die neuen Bildungszentren in Kaufbeuren, Königsbrunn, Memmingen und Donauwörth wurden 1974/76 eröffnet. Nach Gründung von Kolping-Schulwerk (1979) und -Erwachsenenbildungswerk (1982) der Diözese Augsburg wurde 1985 in Augsburg ein neues Kolping-Bildungszentrum eingeweiht. 1978 erste ’Ausländer-Jugend-Kurse’, Gewerbliches Ausbildungszentrum für Ausländische Jugendliche (GAZ) ab 1980. 1981 bundesweit die ersten Kolping-Übungsfirmen in Kaufbeuren und Augsburg sowie die ersten Übungswerkstätten in Donauwörth und Ulm. 1985 ’Wilhelm-Hübsch-Preis 1984’ für besondere Verdienste um die Ausbildung und Integration ausländischer Jugendlicher. Das Kolping-Bildungswerk ist seit 40 Jahren einer der größten Bildungsanbieter für Bayerisch-Schwaben und Teile des angrenzenden Oberbayern. Über 500 hauptamtliche Mitarbeiter und zahlreiche nebenberufliche Dozenten.

Kolping in der Diözese Augsburg: Geschäftsbericht; 20 Jahre Kolping-Bildungswerk Diözesanverband Augsburg e.V., 1989; Homepage (www.kolpingbildungswerk.de).



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0