Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kneipp-Verein Augsburg e.V.

(Bürgermeister-Aurnhammer-Straße 3)

Von: Redaktion (Stand: 21.11.2011)

  • Den heilpraktischen Leitgedanken Sebastian Kneipps verpflichtet, wurde am 9.9.1889 der ’Naturheilverein Augsburg’ gegründet, zu dessen Ehrenmitglied man Kneipp ernannte. Am 27. September 1892 wurde der Verein in 'Naturheilverein – Kneipp-Verein Sektion Augsburg' und am 8. März 1897 bei der Wiedervereinigung mit dem zwischenzeitlich von ihm abgespaltenen 'Hygienischen Verein' schließlich in 'Kneipp-Verein Augsburg' umbenannt. 1929 stiftete der Verein anlässlich seines 40-jährigen Bestehens für das Pfarrhaus von St. Georg, wo Kneipp von November 1854 bis April 1855 als Kaplan wirkte, eine Gedenktafel. 1937 wurde auf Antrag des Vereins das Georgengässchen, in dem Kneipp damals wohnte, in Sebastian-Kneipp-Gasse umbenannt. Zu den Höhepunkten im Vereinsleben zählen die 1970-1992 veranstalteten Gesundheitswochen sowie 1931-1996 der Unterhalt einer eigenen Kuranlage ('Kneippwiese'). Obwohl der Verein 2001 kurz vor der Auflösung stand, agiert er heute wieder auf solider Basis. Zum 120-jährigen Jubiläum eröffnete er den 'Pfarrer-Kneipp-Weg', der vier Lebensstationen Kneipps miteinander verbindet: Bad Wörishofen - Türkheim - Augsburg - Biberbach.

150 Jahre Kneipp-Verein Augsburg, 1989; Homepage (www.kneipp-verein-augsburg.de).



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0