Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Hofapotheke St. Afra

(Hoher Weg 11)

Von: Petra Ostenrieder (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • 1733 eröffnete Johann Franz Frey aus Eichstätt die Apotheke ’Zur hl. Afra’ als zweite katholische Apotheke in Augsburg. Um seine Zulassung zu erleichtern, erwarb er die Konkursmasse einer auf 1551 zurückreichenden Apotheke. Franz Josef Pfaff (Besitz 1758-1799) wurde vom Bischof zum Hofapotheker ernannt, daher die heutige Bezeichnung ’Hofapotheke’.

Anton Werner, Zur Geschichte der Augsburger Apotheken 1346-1845, in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben 36 (1910), 33-46; Das Buch der alten Firmen der Stadt und des Industriebezirkes Augsburg, 1930, 147.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0