Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Hörmann von Hörbach

Winfried, * 25.6.1821 Mainz, † 21.10.1896 München, Regierungspräsident von Schwaben und Neuburg

Von: Dr. Gerhard Hetzer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Sein Vater bekleidete hohe Funktionen in der bayerischen Verwaltung (Regierungspräsident, Staatsrat). Nach Jurastudium in München Akzessist und Assessor in Bad Aibling und München (u. a. Regierung von Oberbayern). 1852 Landrichter in Bad Brückenau, seit 1856 bei der Regierung von Unterfranken, 1866 Regierungsdirektor. 1868/69 bayerischer Innenminister. 1870-1887 Regierungspräsident von Schwaben und Neuburg. Entschiedener Vertreter des Nationalliberalismus. 1871-1883 Mitglied des Landtags für Schweinfurt und Kempten. Bei den Reichstagswahlen von 1871 in zwei Wahlkreisen gewählt, lehnte aber die Übernahme eines Mandats ab. 1886 Ehrenbürger von Augsburg.

Bosls bayerische Biographie, 1983, 358.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0