Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Herzfelder

Isaak, * 31.5.1836 Aschaffenburg, † 11.11.1904 Augsburg, Jurist, Schriftsteller, Übersetzer

Von: Gernot Römer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • In Nachrufen wurde der 1873 nach Augsburg übersiedelte Rechtsanwalt als ein ’zu den geistigen Größen unserer Stadt zu zählender und darüber hinaus in der Literatur bekannter Mann’ sowie als ’eine von Augsburgs geistigen Koryphen’ bezeichnet. Der angesehene Jurist übersetzte italienische und französische Poesie ins Deutsche (u. a. Alfred de Musset, P. J. de Béranger), schrieb Gedichte, die 1883 bei Cotta veröffentlicht wurden, und das Buch ’Goethe in der Schweiz’ (1891). Hielt Vorträge über den Dichter, war Mitbegründer und Vorstand eines Goethe-Bundes in Augsburg. Als überzeugter Demokrat in den 1880er Jahren Mitbegründer eines, wenn auch kurzlebigen, Volksbildungsvereins.

Gernot Römer, Schwäbische Juden, 1990, 222 f.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0