Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Herold

Johannes, Acropolita (von Höchstädt), Basilius (von Basel), * 1514 Höchstädt, † 1567 Basel, Lektor, Publizist

Von: Dr. Christoph Roth (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Elementarschule in Donauwörth. Etwa zehn Jahre fahrender Scholar im deutschen Sprachraum und in Italien. 1539 Druckergehilfe in Basel. Wegen unehelicher Geburt wurde er zum Studium nicht zugelassen. Bewerbungen um eine Pfarrstelle in Augsburg, wo sein Vater in Fuggerschen Diensten stand, blieben mangels theologischer Ausbildung erfolglos. 1556 Bürgerrecht in Basel. 1559 während des Augsburger Reichstags Erhebung in den Adelsstand. Setzte seine überwiegend historiographischen Publikationen vor allem ein, um die Gunst einflussreicher Persönlichkeiten zu gewinnen. Brachte 1554 innerhalb des Sammeldrucks ’Heydenweldt vnd irer Goetter anfaengcklicher Vrsprung’ in Basel eine deutsche Bearbeitung von Dictys ’Ephemeridos belli Troiani’ heraus. Das Werk, das mit einem Widmungsbrief an den Augsburger Patrizier Georg von Stetten versehen war, stellt keine eigenständige Arbeit dar, sondern beruht größtenteils auf Markus Tachs ’Warhafftiger Histori vnd beschreybung von dem Troianischen krieg’.

Neue deutsche Biographie 8, 1969, 678; Petra Fochler, Fiktion als Historie, 1990, 32-41, 67 f., 178 f.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0