Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Hermann

von Augsburg, 1. Hälfte 14. Jahrhundert, Dominikaner

Von: Dr. Günter Hägele (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Der in den Quellen auch Hartmann genannte Hermann wirkte im Kloster St. Magdalena. Nach Ausweis der handschriftlichen Überlieferung war er vorübergehend Lektor am Ordensstudium in Köln, wohin die Augsburger Ordensleitung (neben Bologna) ihre Brü­der zum Studium zu schicken pflegte. Erhalten sind ein ’Tractatus de cognitione’, ein Kommentar zum ersten Sentenzenbuch des Petrus Lombardus sowie ’Quodlibeta’.

Raymond Creytens, Les écrivains dominicains dans la chronique d'Albert de Castello, in: Archivum fratrum praedicatorum 30 (1960), 283; Thomas Kaeppeli, Scriptores ordinis praedicatorum medii aevi 2, 1975, 223.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0