Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Henle

Johann Georg (Franz von Paula), * 5.4.1769 Höchstädt/Donau, † 19.12.1852 Augsburg, Rotgerber, Stifter

Von: Franz Schreiber / Günther Grünsteudel (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Der wohlhabende Höchstädter Rotgerbermeister Henle übersiedelte im Oktober/Dezember 1826 nach Augsburg, wo er sich zur Ruhe setzte. Am 29.6.1852 stiftete er der Stadt 100.000 Gulden zum Bau eines städtischen Krankenhauses mit der Auflage, die Barmherzigen Schwestern mit der Krankenpflege zu betrauen; weitere Bedingungen lauteten: Etablierung des Ordens in Augsburg und Bau eines Mutterhauses durch die Stadt innerhalb von zehn Jahren. In dem 1853 vom Magistrat beschlossenen und 1859 eröffneten neuen Hauptkrankenhaus wurden katholische und protestantische Patienten getrennt untergebracht und gepflegt (die Pflege der protestantischen Patienten übernahmen Diakonissen). Ernennung zum Ehrenbürger von Augsburg am 1.1.1853 (Verleihung der Urkunde noch kurz vor seinem Tod).
  • Henlestraße (Kriegshaber, Amtlicher Stadtplan H 7).

Anton Werner, Die örtlichen Stiftungen für die Zwecke des Unterrichts und der Wohltätigkeit in der Stadt Augsburg, 1899, 98, 120; Eva Krug, Das Hauptkrankenhaus zu Augsburg, München TU Diss. 1975, 14; Lebensbilder aus dem Bayerischen Schwaben 15, 1997, 201-218.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0