Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Heilig-Kreuzer-Tor

Von: Dr. Josef Mančal (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Mitte des 12. Jahrhunderts erbautes und 1321 urkundlich nachgewiesenes Stadttor, schloss die Stadt ursprünglich nach Norden hin ab und wurde erst Mitte des 15. Jahrhunderts zum Innentor (Stadtbefestigung). 1362 von Meister Hermann, 1465 von Hans Mang bemalt. 1466/67 Turmerhöhung. 1483 Turmuhr und Glocke. 1528-1530 saß hier Götz von Berlichingen in Haft. 1611 von Elias Holl um zwei Stockwerke erhöht und von Johann Matthias Kager bemalt. 1807 abgebrochen.

R. Hoffmann, Die Tore und Befestigungen der Stadt Augsburg, in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben und Neuburg 13 (1886), 27 f.; Hermann Kießling / Ulrich Lohrmann, Türme, Tore, Bastionen, 1987, 32-35.

Heilig-Kreuzer-Tor



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0