Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Günzer

Marx, * 1579 Stuttgart, † 1627/28 Augsburg, Orgelbauer

Von: Günther Grünsteudel (Stand: 29.4.2014)

  • Günzer war einer der bedeutendsten Orgelbauer Süddeutschlands im ersten Viertel des 17. Jahrhunderts. Nach Gesellenzeit bei Konrad Schott in Stuttgart und ersten Instrumenten in Backnang und Marbach siedelte er 1603 nach Augsburg über. Zahlreiche Neu-/Umbauten bzw. Reparaturen sind belegt: 1608 St. Ulrich und Afra (Transferierung und Erweiterung der Amerbach-Orgel), 1609 Barfüßerkirche (Neubau; 1758 von Johann Andreas Stein nach Gabelbach verbracht), 1612 ev. Heilig Kreuz (Neubau); 1614/15 St. Magdalena (Erweiterung); 1615 Dom (Reparatur der Amerbach-Orgel); 1617 und 1624 St. Anna (Reparatur der Behaim-Orgel und der Chororgel), 1619 ev. St. Ulrich (Neubau). Daneben tätig in Wettenhausen, in Neuburg/Donau, auf der Insel Reichenau, aber auch an weiter entfernten Orten (Ellwangen, Würzburg). Baute auch Musikautomaten. Die Ausstattung des ’Pommerschen Kunstschranks' mit Musikinstrumenten ging wahrscheinlich ebenfalls auf ihn zurück; auf dem die Übergabe des Schrankes schildernden Gemälde von Anton Mozart (um 1615; Kunstgewerbemuseum Berlin) ist er unter den beteiligten Künstlern abgebildet (Nr. 17: ’Marx Genser, Orgelmacher’). Zu seinen Mitarbeitern und Schülern gehörten u. a. sein Bruder (?) Georg Günzer († 1631), ab 1605 Hans Jakob Denzler und der später in Padua tätige Adam Casparini.

Hermann Meyer, Orgeln und Orgelbauer in Oberschwaben, in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben 54 (1941), 233-237; Hermann Fischer / Theodor Wohnhaas, Die Barockorgeln des Augsburger Domes, in: Jahrbuch des Vereins für Augsburger Bistumsgeschichte 3 (1969), 133; Adolf Layer, Die Gabelbacher Orgel und ihr Meister Marx Günzer, in: Heimatverein für den Landkreis Augsburg: Jahresbericht 1972, 67-75; Hermann Fischer / Theodor Wohnhaas, Alte Orgeln im Landkreis Augsburg I, in: ebd. 1977, 254-256; Diess., Historische Orgeln in Schwaben, 1982; Diess., Lexikon süddeutscher Orgelbauer, 1994, 129; Franz Körndle, Der Orgelmacher Marx Günzer, in: Acta organologica 31 (2009), 185-216.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0