Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Grüßbeutel

Jakob, * um 1500 Basel, Pfarrer, Grammatiker

Von: Dr. Günter Hägele (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Trat am 26.8.1523 als erster Geistlicher in Augsburg in den Stand der Ehe, weswegen er die Stadt verlassen musste. 1527-1537 wieder in den Augsburger Steuerbüchern nachgewiesen. Um 1539 Pfarrer in Steinheim, später in Nellingen. Sein für den Erstleseunterricht im Selbststudium bestimmtes ’Ein besonder fast nützlich Stymmenbüchlein’, die interessanteste deutsche Fibel des 16. Jahrhunderts, erschien 1531 in Nürnberg. Sie enthält im Gegensatz zu Ickelsamers ’Teutscher Grammatica’ keine methodischen oder theoretischen Passagen, sondern ausschließlich Übungsstücke.

Johannes Müller, Quellenschriften und Geschichte des deutschssprachlichen Unterrichts bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts, 1882, 408 f.; Vier seltene Schriften des 16. Jahrhunderts, 1882; Michael Giesecke, Sinnenwandel, Sprachwandel, Kulturwandel, 1992, 154-160; Claudine Moulin-Fankhänel, Bibliographie der deutschen Grammatiken und Orthographielehren, 1994, 83-88.

Jakob Grüßbeutel: Stymmenbüchlein



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0