Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Grimm

Simon, 17. Jahrhundert, Kupferstecher, Verleger

Von: Dr. Tilman Falk (Stand: 21.5.2013)

  • Tätig in Augsburg etwa 1660-1682, nähere Lebensumstände unbekannt. Viele seiner Stiche (Porträts, Allegorien, ländliche Szenen) sind Kopien nach niederländischen oder französischen Vorlagen. Sein Ruhm beruht fast ausschließlich auf der Serie Augsburger Stadtansichten, als ’Schau-Platz Augsburgischer Gebäu’ erstmals 1682 erschienen, die besten und zuverlässigsten Straßenbilder von Augsburg aus dem späteren 17. Jahrhundert.

Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler 15, 1922, 50; Augsburger Barock, 1968, 447, 450; Hollstein’s German engravings, etchings and woodcuts 12, 1983, 175-200; Allgemeines Künstlerlexikon 62, 2009, 283.

Simon Grimm



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0