Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Göbel

Gottlieb, * 20.10.1642 Augsburg, † 12.8.1684 Augsburg, Buchhändler, Verleger

Von: Dr. Hans-Jörg Künast (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Sohn von Johann Konrad Göbel, Pfarrer bei St. Anna; besuchte das Gymnasium bei St. Anna. 1657 Buchhändlerlehre bei Balthasar Kühn in Ulm, für den er bald die Frankfurter Messe besuchte. 1665 Heirat mit dessen Tochter Anna Ottilia. Für Göbel waren sein Ulmer Schwager, Christian Balthasar Kühn, sowie Andreas Erfurt, Jakob Koppmayer, Johann Schönig und Leonhard Zacharias in Augsburg als Drucker tätig. 1688 heiratete seine Witwe Lorenz Kroniger aus Lindau, der schon vor Göbels Tod für die Buchhandlung gearbeitet hatte und 1685-1687 Geschäftsführer war; danach (bis 1708) ’Lorenz Kroniger & Gottlieb Göbels Erben’. Für Kroniger, der 1701 den Verlag von Johann Wehe d. J. kaufte, druckten Jakob Koppmayer, Anton Nepperschmid, Johann Jakob Schönig, Johann Christoph Wagner, Leonhard und David Zacharias sowie Johann Görlin in Frankfurt/Main. Nach seinem Tod wurde die Firma von Göbels Sohn, Johann Friedrich, weitergeführt.

Augsburger Buchdruck und Verlagswesen, 1997.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0