Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Freie Waldorfschule Augsburg e.V.

(Dr.-Schmelzing-Straße 52)

Von: Redaktion (Stand: 24.11.2011)

  • Die Freie Waldorfschule Augsburg wurde 1981 als 70. deutsche Waldorfschule mit Unterstützung der Stadt durch eine Elterninitiative im Stadtteil Hammerschmiede gegründet. Vorausgegangen war 1973 der Waldorfkindergarten an den Lechauen, 1984 folgte der Kindergarten in der Hammerschmiede. Die Augsburger Waldorfschule ist eine einzügige Schule mit rund 400 Schülern der Klassen 1 bis 13 und einem selbstverwalteten Kollegium. Der Waldorflehrplan umfasst 12 Jahre. Ab der 11. Klasse können sich die Schüler für die Vorbereitung des Realschulabschlusses entscheiden, das Abitur wird in der 13. Klasse abgelegt. Grundlage des Unterrichts ist die Pädagogik Rudolf Steiners, die sogenannte Waldorfpädagogik.

Martin Nießeler, Augsburger Schulen im Wandel der Zeit, 1984, 229 f.; Homepage (www.waldorf-augsburg.de).



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0