Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ettl

Johann Benedikt (Oettl), * um 1678 Benediktbeuren, † nach 1748 wohl Augsburg, Baumeister, Architekt

Von: Dr. Gode Krämer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Vielleicht identisch mit dem gleichnamigen, am 22.7.1678 in Bichel bei Benediktbeuren geborenen Johann Benedikt Ettl. Heirat am 12.2.1714 in München, damals als Oberbaumeister in Eichstätt bezeichnet, wo er seit 1713 nachweisbar ist. Wann er diese Stellung verlassen hat, ist ungewiß. 1731/44 Bauleitung der Wallfahrtskirche Herrgottsruh in Friedberg. Seit spätestens 1739 Baudirektor des Augsburger Domkapitels. Seit 1746 wieder in Eichstätt nachweisbar, liefert er noch 1748 für das Augsburger Domkapitel Risse für die von Franz Xaver Kleinhans gebaute Pfarrkirche in Großaitingen. Ab 1743 entstand nach seinen Plänen der Hauptflügel der ehemaligen Bischöfliche Residenz.

Theodor Neuhofer, Die Augsburger Residenz und ihre Baumeister, in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben und Neuburg 53 (1938), 137 f.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0