Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Erzherzog-Karl-Denkmal

(Spickelstraße)

Von: Franz Schreiber / Günther Grünsteudel (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Das Erzherzog-Karl-Denkmal wurde 1802 von Augsburger Bürgern zu Ehren des österreichischen Feldherrn (1771-1847) errichtet, der 1796 während der Französischen Revolutionskriege Augsburg von den französischen Truppen befreite. Das 1897 erneuerte und 1936 restaurierte klassizistische Denkmal ist heute stark renovierungsbedürftig.

Tilmann Breuer, Die Stadt Augsburg. Kurzinventar, 1958 , 98; H. Borchers, Denkmal des Erzherzogs Karl in Augsburg, in: Ebbes 12 (1990) H. 6, 45-47; Bernt von Hagen / Angelika Wegener-Hüssen, Stadt Augsburg, 1994, 414 f.; Stefan Helml, Franzosen gegen Österreicher in Bayern 1796, 1996, 230-232.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0